Missing Money Problem:

Das Missing Money Problem bezeichnet das theoretische Problem der unzureichenden Kostendeckung für die grundlastfähige Energieproduktion wie z.B. durch Kohle- oder Gasverstromung. Es entsteht vor allem in Energy Only Märkten, in denen große Mengen an Erzeugung wie z.B. erneuerbare Energien mit null marginalen Kosten subventioniert werden. Dadurch enstehen extreme Preisniveaus, die dazu führen, dass Kraftwerken Geld fehlt, um die fixen Kosten komplett zu decken. In der Realität führt das Missing Money Problem zu fehlenden Investitionsanreizen für grundlastfähige Kraftwerke und damit möglicherweise zur Bedrohung für die Energieversorgungssicherheit.